Zeit Online interviewt US-Epidemiologen Michael Osterholm: "Dieses Virus ist noch längst nicht mit der Welt fertig"

Pandemie

Michael Osterholm bekämpft seit Jahrzehnten Infektionskrankheiten. In Minnesota, den USA – und weltweit. Der Epidemiologe hat die Weltgesundheitsorganisation, die US-amerikanische Seuchenschutzbehörde CDC und zuletzt den US-Präsidenten Joe Biden beraten. Im Gespräch mit ZEIT ONLINE erklärt er, wie es mit der Corona-Pandemie weitergehen könnte. Interview: Dr. Jakob Simmank 21. Mai 2021. Zitate: <Auf die Frage, ob die dritte Welle in mehreren westlichen Ländern gebrochen sei, meint Osterholm:>Die Länder, die eine Durchimpfung von 50 oder 60 Prozent haben, dürften dieses Jahr keine größeren landesweiten Ausbrüche oder Wellen mehr erleben, wie wir sie gerade in Indien sehen. Allerdings gibt es in diesen Ländern Bevölkerungsgruppen, in denen wegen geringer Impfquoten auch weiterhin Ausbrüche drohen. <Der Interviewer geht auf die Aussage von Osterholm ein, dass das Virus unberechenbar sei:> Das ist der Punkt, wo die Demut ins Spiel kommt: Wissen Sie, wir verstehen dieses Virus einfach nicht. … Wenn ich sage, wir verstehen die Dynamik des Virus nicht gut, geht es mir erstens darum, ehrlich zu sein. Wenn wir nicht ehrlich sind, verlieren die Menschen das Vertrauen. … Wir brauchen – auch in Vorbereitung auf die nächste Pandemie – bessere Daten…. ZEIT ONLINE: Lassen Sie uns nach vorn blicken. Wo steht die Welt in einem halben Jahr? Osterholm: Das hängt stark davon ab, wie sich die Situation in ärmeren Ländern entwickelt – und wie sehr wir es schaffen werden, diese Länder mit Impfstoff zu versorgen. Die USA und die anderen reichen Länder müssen jetzt eines tun: ein Manhattan-Projekt für die Herstellungskapazitäten starten und einen Marshallplan, um die Impfstoffe zu verteilen. … Was ich mit Sicherheit sagen kann: Dieses Virus ist noch längst nicht fertig mit der Welt.


Internetlinks auf diese Themen: Wer geimpft ist, gibt das Coronavirus seltener weiter, aber einen vollständigen Schutz gibt es nicht. / Die Impfungen wirken bereits, meint Zeit Online am 24.4.2021 / Forscher prangern Corona-Politik an “Drinnen lauert die Gefahr”/ Warum ist es schwierig, die Hausarztpraxen in die Impfkampagne einzubinden? / Entdeckung einer Münchner Ärztin rettete unzählige Leben / Wir brauchen die Zweifler, um das Virus zu bekämpfen / Wie Mensch und Maschine lernen, zusammen zu atmen / Schulen sind vielleicht keine Infektionstreiber, aber von großer Bedeutung für den Verlauf der Pandemie / Britische Virusmutation hat gefährliches Potential Als würde eine neue Pandemie starten / Der Impuls für konsequente Krisenpolitik muss aus der Bevölkerung kommen / Corona-Maßnahmen: Vergesst den Sonderweg / Warten ist in einer Pandemie nie die Lösung / So werden aus Meinungen Glaubenssysteme / Maskenkunde, die keine Frage offenlässt / Grippevergleich ist ein gefährlicher Irrtum / Alltagskontakte bewusst auswählen / Datenschutz verteidigt / Neun mahnende Stimmen / Aerosole visualisiert / Pflegepolitik gescheitert / Beispiel Schweden / Japan schafft es besser ? Corona-Strategie / Beherbergungsverbot / Dürfen die das? / Krankheitsverlauf / AlltagstippsSterblichkeitsrateGrippevergleich / Lüften / Schweden / Wissenschaft lebt vom Irrtum / InfektionszahlenLandkreisvergleich (mit aktualisierter Grafik von der Inzidenz-Entwicklung ) / Impfstoffforschung / Datenkompetenz / Psychische Folgen / Ansteckungsforschung / Das Mathematische ist politisch / Was hat die Menschheit bisher aus der Pandemie gelernt? / Treiber gesellschaftlichen Wandels /Das ifo und die statistische Relevanz / Zitate von Hartmut Rosa  , Julian Nida-Rümelin , Harald Welzer , Frank Werneke , Wolfgang Schäuble , und vom Krautreporter im März / Kluges Wort: Kann man mit Viren irgendwie Frieden schließen? / Und das noch: In den Bimaristan wurden alle behandelt, bis sie genesen sind / Das ZDF hat Informationen über die Ansteckungsgefahr in öffentlichen Verkehrsmitteln zusammengestellt, Fazit: In gut gelüfteten Bussen und Bahnen bleibt die Gefahr klein, wenn die Abstände groß sein können.


Die folgenden Seitenzahlen verweisen blogintern auf kurze Texte mit weiteren Links zu den oben genannten Themen