Was führt zur Ablehnung von Wissenschaft?

Kultur + Moral = Gesellschaft

Die Konstruktion des Lebens liegt im Augenblick weit mehr in der Gewalt von Fakten als von Überzeugungen – so beginnt die Kurzprosa von Walter Benjamin aus dem Jahr 1928 mit dem Titel “Tankstelle”, die von der Büchergilde Gutenberg im kunstvoll illustrierten Buch “Einbahnstraße” neu editiert worden ist – und so endet der 21 Zeilen kurze Text: Meinungen sind für den Riesenapparat des gesellschaftlichen Lebens, was Öl für Maschinen; man stellt sich nicht vor eine Turbine und übergießt sie mit Maschinenöl. Man spritzt ein wenig davon in verborgene Nieten und Fugen, die man kennen muss. (Leseprobe)