Heise Online: Bund stoppt Plan für Zeitungssubvention

Medienthemen

Klassische Medien bedanken sich beim “Dämon Trump”

Unter dem Titel “Danke, Dämon Trump” analysiert der ehemalige Chefredakteur der Süddeutschen Zeitung, Kurt Kister, die Entwicklung von Tageszeitungen und Nachrichten TV-Sendern in den USA in den vergangenen vier Jahren, Zitat: Der Twitter-Präsident war das Beste, was Zeitungen wie der “New York Times” und “Washington Post” passieren konnte: Sie steigerten ihre digitalen Umsätze erheblich. Wie die Trump-Jahre den klassischen Medien zu einem Aufschwung verhalfen.

Diese drei Zwischentitel fassen Thema und Meinung des Autors zusammen:

Die “New York Times” ist inzwischen das, was die “London Times” einmal war: die einzige Zeitung von weltweiter Bedeutung
CNN hat sich vom News-Kanal zum reinen Tendenz-Sender gegen Trump entwickelt
Der Effekt, den Trump und Corona haben: Menschen wenden sich wieder klassischen Medien zu, denen sie vertrauen

Süddeutsche Zeitung, 15. Januar 2021