Kultur und Moral

Loblied auf den Kern der Demokratie

Die Konstruktion des Lebens liegt im Augenblick weit mehr in der Gewalt von Fakten als von Überzeugungenso beginnt die Kurzprosa von Walter Benjamin aus dem Jahr 1928 mit dem Titel “Tankstelle”, die von der Büchergilde Gutenberg im kunstvoll illustrierten Buch “Einbahnstraße” neu editiert worden ist – und so endet der 21 Zeilen kurze Text: Meinungen sind für den Riesenapparat des gesellschaftlichen Lebens, was Öl für Maschinen; man stellt sich nicht vor eine Turbine und übergießt sie mit Maschinenöl. Man spritzt ein wenig davon in verborgene Nieten und Fugen, die man kennen muss. (Leseprobe)