Pandemie-Themen

Wir brauchen die Zweifler, um das Virus zu bekämpfen

Seit März 2020 hat das Recherchemagazin correctiv im Corona CrowdProjekt den Stand der Erkenntnisse im Umgang mit der Pandemie beschrieben. Am 30.12.2020 resümieren Esther Göbel und Cordt Schnibben “Was uns das Virus lehrt .Auszug aus ihrer Themenliste in Zwischentiteln:

Erstens. Wir unterschätzen SARS-CoV-2, machen es dem Virus zu leicht
Drittens. Ein kleiner Teil der Menschheit ist zu schlau für das Virus
Fünftens. Wir müssen begreifen, das Virus zersetzt unsere Gesellschaft
Sechstens. Wir müssen das Virus sozial bezwingen
Siebtens. Wir brauchen die Zweifler, um das Virus zu bekämpfen
Neuntens. Klassische Medien bekämpfen das Virus, soziale Netzwerke nützen ihm
Elftens. Die Haupterkenntnis der Pandemie: Die menschliche Gesellschaft braucht eine größere Resilienz gegen Viren

Internetlinks auf diese Themen: Wie Mensch und Maschine lernen, zusammen zu atmen / Schulen sind vielleicht keine Infektionstreiber, aber von großer Bedeutung für den Verlauf der Pandemie / Britische Virusmutation hat gefährliches Potential – Als würde eine neue Pandemie starten / Der Impuls für konsequente Krisenpolitik muss aus der Bevölkerung kommen / Corona-Maßnahmen:Vergesst den Sonderweg / Warten ist in einer Pandemie nie die Lösung / So werden aus Meinungen Glaubenssysteme / Maskenkunde, die keine Frage offenlässt / Grippevergleich ist ein gefährlicher Irrtum / Alltagskontakte bewusst auswählen / Datenschutz verteidigt / Neun mahnende Stimmen / Aerosole visualisiert / Pflegepolitik gescheitert / Beispiel Schweden / Japan schafft es besser ? Corona-Strategie / Beherbergungsverbot / Dürfen die das? / Krankheitsverlauf / AlltagstippsSterblichkeitsrateGrippevergleich / Lüften / Schweden / Wissenschaft lebt vom Irrtum / InfektionszahlenLandkreisvergleich / Impfstoffforschung / Datenkompetenz / Psychische Folgen / Ansteckungsforschung / Das Mathematische ist politisch / Was hat die Menschheit bisher aus der Pandemie gelernt? / Treiber gesellschaftlichen Wandels /Das ifo und die statistische Relevanz / Zitate von Hartmut Rosa  , Julian Nida-Rümelin , Harald Welzer , Frank Werneke , Wolfgang Schäuble , und vom Krautreporter im März / Kluges Wort: Kann man mit Viren irgendwie Frieden schließen? / Und das noch: In den Bimaristan wurden alle behandelt, bis sie genesen sind / Das ZDF hat Informationen über die Ansteckungsgefahr in öffentlichen Verkehrsmitteln zusammengestellt, Fazit: In gut gelüfteten Bussen und Bahnen bleibt die Gefahr klein, wenn die Abstände groß sein können.


Die folgenden Seitenzahlen verweisen blogintern auf kurze Texte mit weiteren Links zu den oben genannten Themen