Thema Natur

Grüne Stiftung meint: Wir brauchen dringend eine Fleischwende

Rote Liste: Ein Drittel der Säugetiere ist im Bestand gefährdet

Bonn: Knapp ein Drittel der Säugetierarten in Deutschland ist in ihrem Bestand gefährdet. Das geht aus der nach zehn Jahren aktualisierten Roten Liste der Säugetiere hervor, die das Bundesamt für Naturschutz und das Rote-Liste-Zentrum heute vorstellten. Zu den bestandsgefährdeten Arten zählen unter anderem Feldhase, Iltis, Bechsteinfledermaus, Feldhamster, Gartenschläfer und Schweinswal. Die menschliche Nutzung ihrer Lebensräume nehme immer weiter zu, hieß es zur Begründung. Deshalb seien unter anderem der Luchs und der Zwergwal jetzt als vom Aussterben bedroht eingestuft worden. Positiv entwickelt habe sich hingegen der Bestand von rund 18 Prozent der bewerteten Arten. Hier seien Maßnahmen im Bereich des Natur- und Umweltschutzes ausschlaggebend gewesen. (NDR, 7.10.2020)