Thema Natur

Grüne Stiftung meint: Wir brauchen dringend eine Fleischwende

Das Recherchemagazin correctiv weist heute (6.1.2021) auf den Fleischatlas hin. Das Werk wird von der Heinrich Böll-Stiftung zusammen mit dem BUND und LeMonde diplomatique herausgegeben. Mit Texten und Schaubildern werden die sozialen und ökologischen Folgekosten des Fleischkonsums in Deutschland dargestellt. “Wir brauchen dringend eine Fleischwende, das heißt: Weniger industrielle Fleischproduktion und insgesamt weniger Fleisch, dafür mehr Qualität und Vielfalt auf dem Acker, im Regal und auf dem Teller,” erklärt die den Grünen nahestehende Stiftung. (auch als Podcast )


Links auf Internetseiten mit diesen Themen: Fleischatlas / Biodiversität: Voller Teller, leeres Land / Im Brandbrief an die EU warnen 2500 Wissenschaftler vor grünen Wüsten in Europa / Sechs Kinder zwingen 33 Länder zum Bericht vor Gericht / Sanitärversorgung / Was, wenn wir nichts tun? / Leopoldina fordert Öko-Wende / Das Wasser kommt nicht nur vom Meer Ein Drittel der Säugetiere gefährdet / Der Wald lebt ? / Manche Neobiota sind nützlich, andere gefährlich / Kettenreaktion im Ökosystem – Pilz tötet Frösche, daraufhin verhungern Schlangen / Vier Strategien für eine Agrarwende / EU zerstört Natur mit ihrer Agrarpolitik /

Grafik kopiert aus der Internetseite https://www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html copyright: alexlmx / stock.adobe.com

Was sich ändern muss auf Tellern, Äckern und in Mülltonnen / Wie nachhaltig ist die spanische Tomate? / Essen und die Welt retten, das geht! (Die folgenden Seitenzahlen verweisen blogintern auf Texte und weitere Links zu den genannten Themen)