Kritik an sozialen Medien: „Unser Vertrauen in Informationen kollabiert“

Digitale Welt

bits nennt Markus Beckedahl (netzpolitik.org) seinen täglichen Newsletter, der am 12.10.2020 dem Thema Softwarepatente gewidmet ist, Auszug: Vor allem gefährden Softwarepatente Open-Source-Entwicklungen, die darauf beruhen, dass man Wissen teilt und auf bestehender Software aufbaut und sie weiterentwickelt. Aktuell sind Softwarepatente wieder im Bundestag angekommen. Dieser verhandelt die kommenden Wochen über den „Entwurf eines Gesetzes zu dem Übereinkommen vom 19. Februar 2013 über ein Einheitliches Patentgericht“.

Weitere Themen: Google-Aussteiger warnt vor Gefahr für die Demokratie / Interview zu Social-Media-Accounts von Amtsträgern und Behörden bei netzpolitik.org / Bericht über Vortrag von Constanze Kurz im Bildungsverein Hannover   / Traktat von Bernd Kirchhof über die Frage, ob Digitalisierung und  Vernetzung Arbeitsplätze schaffen oder kosten.

Google-Aussteiger warnt vor Gefahr für die Demokratie

“Schauen Sie sich um: Alle spielen verrückt“ – Zitat: Endloses Scrollen, ständige Push-Nachrichten: Die Technologie, die heute unser Leben bestimmt, wurde im Silicon Valley einst auch von Tristan Harris und Roger McNamee mitgestaltet. Dann stiegen sie aus. Ein Gespräch über Verhaltensmanipulation, Einsamkeit und Facebooks Verantwortung.

Interview von Jannis Brühl; Zitat aus Süddeutsche Zeitung, 14.9.2020 Link auf die Zusammenfassung “Niemand will sich manipuliert fühlen