Halskrause wird beim Sturz zum Airbag für den Kopf

Einmaliger Kopfschutz

Halskrause – aufgeblasen: Eigentlich wollte ich nie genau wissen, ob der Airbag für den Kopf pünktlich funktioniert. Ich habe darauf vertraut, weil die Süddeutsche Zeitung Ende 2017 den “Hövding” sehr empfohlen hat, wissenschaftlich geprüft. Jetzt weiß ich, das stimmt. Ein Fahrfehler ließ mich blitzschnell stürzen, ohne Kopfschutz wäre mein Schädel aufs Pflaster geknallt. Ein Helm wäre schon ein guter Schutz gewesen, der Airbag ist viel besser. Ich habe nicht mal Nackenschmerzen, so sanft ist mein Kopf gelandet. Arm, Rippenfell und Knie tun ganz schön weh. Die 300 Euro Kosten haben sich gelohnt.

Text und Foto: Bernd Kirchhof, Link zum Hersteller Hövding